Void Review von Jochen König, Musikreviews.de

… ANDREA SCHROEDER und ihrer Band gelingt auf „Void“ das Kunststück dunkelste Stunden zu sezieren und hinter all dem präsentierten Grauen, Schönheit und tiefe Sehnsucht sichtbar zu machen. Das intensivste, stimmigste und in weiten Teilen eindrucksvollste Album des laufenden Jahres. Die funkelnde Schönheit des Noir …

Review auf musikreviews.de lesen >>

Latest posts

Share page

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp